Letzter Einsatz

mitgliederwerbung nrw

DWD-Warnungen

  

Anmelden

Letztes Update:
20.10.2018 23:27.

Üben für den Ernstfall im Brandcontainer

Am vergangenen Samstag ist die Feuerwehr Altenberge nach Dortmund zum DMT, Zentrum für Brand- und Explosionsschutz, gefahren. In der Früh ging es für 10 Kameraden um 06:30 los. Am DMT wurde zuerst in einen 1 1/2 stündigen Theorieunterricht auf die Gefahren aufmerksam gemacht, auf welche die Kameraden speziell bei einem Wohnungs- und Kellerbrand vorbereitet sein müssen. Besonders gefährlich ist es, wenn der Brand sehr hohe Temperaturen entwickelt und die heißen Brandgase nicht abgeführt werden können. Durch das immer weitere Aufheizen der Brandgase kann es, wenn plötzlich Sauerstoff zugeführt wird, durch das Öffnen einer Tür zum Beispiel, zu einer schlagartigen Durchzündung kommen. Diesen Flashover gilt es für den Angriffstrupp rechtzeitig zu erkennen und den Einheitsführern zu melden, damit die richtigen Maßnahen getroffen werden können. Das rechtzeitige Erkennen und Verhalten trägt entscheident zum Überleben in dieser Situation bei.

Bei der Übung in Dortmund wurde praktisch in einem Brandcontainer auch das Verhalten bei einem Flashover trainiert. Ebenfalls konnte jeder Teilnehmer ein Gefühl für die Temperaturen bekommen, die während eines solchen Einsatzes im Innenangriff entstehen können und dass man sich auf seine Ausrüstung verlassen kann.

Mit vielen neuen Erfahrungen und Eindrücken ging es gegen 12:30 aus Dortmund zurück nach Altenberge.