Aktivitäten

Jahreshauptversammlung des Musikzugs

 

Am Freitag, 18.01.2019 fand die Jahreshauptversammlung des Musikzuges statt.

Nach 13 Jahren als Dirigent gab Joachim Bahr den Taktstock an den Paul Spikker weiter.

Auch im Vorstand gab es Veränderungen. Heike Brunsmann verlässt nach 23 Jahren als Schriftführerin den Vorstand. Für ihre lange Tätigkeit wurde ihr mit einem großen Blumenstrauß gedankt.

Zum neuen Schriftführer wurde Jonas Plettendorf gewählt.

Verena Böddeling wurde als 1. Vorsitzende einstimmig wiedergewählt.

Als Neuzugang konnte Ina Greiwe im Musikzug aufgenommen werden, die das Saxophonregister verstärkt.

Für die Zukunft sucht der Musikzug immer wieder neue Mitglieder. Jeder der Lust hat ist bei den Proben, die Dienstags um 20:00 beginnen, herzlich willkommen. (eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

 

IMG 2170

 

Heiligabend 2017

In diesem Jahr, an Heiligabend, möchten wir bei unserer alljährlichen Musik im Dorf für die Aktion "Lichtblicke" Spenden sammeln.

Wir würden uns über reichlich Zuhörer freuen.

Wir wünschen allen ein schönes und gesegnetes Weihnachtsfest!

WN Bericht

 

Weihnachten 2017 a

Frühjahrskonzert 2016

Musiker ueberzeugen Jedes Jahr ein Stueckchen besser image 630f 420f wn      

Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr bot ein eindrucksvolles Konzert in der KvG-Gesamtschule.

Von Sigrid Terstegge

Jedes Jahr ein Stückchen besser, größer, variantenreicher. Der Feuerwehrmusikzug Altenberge hat sich in den vergangenen Jahren tatsächlich enorm gesteigert. Bester Beweis – das Programm und der Auftritt im Forum der Kardinal-von-Galen Gesamtschule in Nordwalde beim Frühjahrskonzert. Dirigent Joachim Bahr begrüßte Gäste aus beiden Orten, Vertreter der Verwaltungen und der beiden Wehren.

Zackig begann das Orchester mit dem bekannten Florentiner Marsch von Julius Fucik. Dann ein Schwenk in die Zeit des Barock. „Wer es sich leisten konnte, feierte Feste voller Prunk und Stolz“, so die Anmoderation von Dirigent Bahr. Dieses Gefühl brachte das Orchester hervorragend über mit der „Suite from Abdelazer“ und „The Double Dealer“ von Henry Purcell. Jeder barocktypische Triller der Flöten saß, würdevoll das tiefe Blech. Für die Zuhörer entstand eine Stimmung wie bei einem Fest am Königshof. Musik, die man einem Feuerwehrmusikzug erst einmal gar nicht zutraut.

Beim nächsten Stück ein Sprung in die neuere Zeit. „You raise me up“ von Rolf Løveland – hier bewies das Orchester, dass es auch Stimmtalente in seinen Reihen hat. Nils Tegethoff trat als Sänger auf. Sehr praktisch für die Musikliebhaber war auch die Videobegleitung auf der Leinwand im Hintergrund. Texte liefen mit und Informationen zu Komponisten und Stücken.

Ein satter, harmonischer Gesamtklang erfreute die Konzertbesucher bei mehreren Stücken aus dem bekannten Musical „Phantom der Oper“. Immer wieder gab es Applaus für die Musiker. „Es macht Ihnen hoffentlich Appetit auf einen Musicalbesuch“, empfahl Bahr.

Von der Oper zu Trapper und Indianer. „Die berühmte Martin Böttcher-Filmmelodie von Old Shatterhand hat 17 Wochen die Charts angeführt“, erinnerte Bahr. Zahlreiche Besucher konnten sich noch an die Karl-May- Filme in den 1960er Jahren erinnern. Und schon tauchten zur Musik Pierre Brice, Lex Barker und Winnetous Pferd Iltschi auf der Leinwand auf.

Vor der Pause gab es noch ein lustiges Melodienraten beim Medley „Bugs Bunny and Friends“. Für jeden richtigen Zuruf zeigte Dirigent Bahrs Daumen hoch, ohne dass das Orchester sich verspielte. Nach der Pause ging es mit „Great Movie Marches“ weiter, einem Medley aus „Brücke am Fluss, Dschungelbuch und Star Treck“. Queen, John Foggerty und Westernhagen folgten. Die Liebhaber der Traditionsmusik kamen im KvG-Forum auch auf ihre Kosten mit den „Gablonzer Perlen“ und „Mein Regiment“ von Blankenburg.

Für das gelungene Konzert des Altenberger Feuerwehrmusikzuges bedankten sich die Besucher mit einem langen Applaus.

 

Artikel der WN